Schlagwort: Ateliers

AHGB Haus 2 – Alte Börse

Foto: Copyright Elena Panouli/ ideen für orte gmbh

Liebe Interessent*innen, liebe Genoss*innen, 

Die Atelierhaus-Genossenschaft-Berlin startet einen weiteren Anlauf, ein Haus 2 umzusetzen – wieder stellen wir uns der Konkurrenz des freien Berliner Immobilienmarktes und sind nun ernsthafte Mitbewerber für den Erwerb: 
Es geht um die Alte Börse, ein wunderschönes, denkmalgeschütztes Gebäude an der Grenze zu Lichtenberg. 
Hier wollen wir rund 40 Ateliers zwischen 10 und über 100 qm umsetzen (die Mehrheit der Ateliers mit 30-40 qm): mit Raumhöhen von 3,50 und 4 Meter, Altbau, bestens saniert, ab Anfang 2020 nutzbar. Besonders spektakulär sind die drei Hallenateliers in der Mitte des Gebäudes mit einer Raumhöhe von 11,60m. 
Die Lage: Grenze zu Lichtenberg, Haltestelle M8 in 800m, Haltestelle S5 und S7 in 1,1 km. 

Wir laden Sie herzlich ein, sich selbst ein Bild zu machen: Kommen Sie zum genossenschaftlichen Besichtigungstermin mit anschließender Infoveranstaltung zu den konkreten Konditionen für die Beteiligung an unserem neuen Projekt:

Sonntag, 3. November 2019 um 12:00 h 
Alte Börse
Zur Alten Börse 59
12681 Berlin 

Die Kosten für eine Beteiligung an dem Projekt sind nicht billig, aber das Preiswerteste, was es zur Zeit auf dem Markt gibt: Die Genossenschafts-Einlage liegt bei 900 EUR pro qm Atelierfläche und die Kaltmiete zwischen 10 und 12 EUR (je nach den Konditionen, die uns die Bank für die Finanzierung anbieten wird). 
Allerdings haben Sie so die Möglichkeit, sich die Vorteile eines genossenschaftlichen Atelierhauses zu sichern: Man wird im Prinzip „Miteigentümer*in“ des eigenen Ateliers und hat dauerhafte Sicherheit und Mitbestimmungsmöglichkeiten. Die Miete ist von der allgemeinen Mietpreisentwicklung entkoppelt. Erfahrungen der Vergangenheit zeigen, dass deshalb die Mieten bei Genossenschaften stabil sind und kalkulierbar bleiben. 

Das ausführliche Exposee bekommen Sie hier zum Download (siehe unten) oder schreiben Sie eine Email an Matthias Nebel: haus2@ahgb.info. Im Exposee finden Sie auch die Grundrisse mit den möglichen Zuschnitten der Ateliers. Sie können sich also vorher die passenden Räume aussuchen und dann bei der Besichtigung ein konkretes Auge darauf werfen. Die Vergabe der Ateliers erfolgt dann wie immer bei uns nach dem Prinzip des ersten Zuschlags.

Bringen Sie gerne Kolleg*innen mit! Leiten Sie das Angebot weiter! Wir freuen uns auf Sie und einen spannenden, neuen kreativen Ort für diese Stadt!

Wir bitten allerdings, von eigenständigen Besichtigungen des Gebäudes vor dem 3.11. abzusehen.

Mit herzlichen Grüßen, 

Matthias Nebel / Astrid Köppe / Christian Hamm / Vorstand AHGB e.G. 

Kontakt / Anmeldung:
Matthias Nebel / Vorstand
haus2@ahgb.info
0174.52 52 796
www.ahgb.info